Anpassung mit Keratograph

Seit der Erfindung der Kontaktlinse durch den Physiker Herschel 1827 stellt die Anpassung der Kontaktlinse auf das Auge des Trägers eine gewisse Herausforderung für den Anpasser und den Träger der Kontaktlinse dar. Diese liegt in der Individualität des Organs Hornhaut, dessen Form wie die Linien eines Fingerabdruckes einmalig ist. Die bisher üblichen Verfahren messen nur an zwei zentralen und vier peripheren Stellen die Krümmung der Hornhaut. In Annäherung an diese Werte wurde dann eine Kontaktlinse „anprobiert“. Besonders bei der Anpassung formstabiler (harter) Linsen zur Korrektur starker Fehlsichtigkeit oder extremer Hornhautverkrümmung mussten bei früheren Messmethoden häufig mehrere Probelinsen eingesetzt werden, bis ein zufriedener Linsensitz gewährleistet war. Dies war sehr zeitintensiv und vor allem für den Linsenneuling oft unangenehm.

Mit Hilfe eines neuen Mess-Systems, dem Keratographen der Firma Oculus, wird die Topographie der Hornhaut an 22.000 Stellen exakt vermessen. Die Messung erfolgt berührungslos und optoelektronisch mit zwei unabhängigen Messprinzipien, die sich gegenseitig überprüfen und damit die notwendige, hohe Präzision gewährleisten. Ein spezielles Computerprogramm ermittelt daraus die gesamte Oberflächengestalt der Hornhaut. Wie auf einer Landkarte werden hier die gewonnnen Daten der Hornhaut auf dem Computer dargestellt.

Aus den Messwerten ermitteln unsere Anpasser die zu diesem Auge ideale Kontaktlinse. Man hat hierbei die Möglichkeit zur Simulation des Sitzes der Kontaktlinse auf dem Auge direkt am Computer. Somit kann auf das Einsetzen mehrerer Probelinsen verzichtet werden. Anhand der Ergebnisse werden die individuelle Rückflächengestaltung der ersten Anpasskontaktlinse sowie deren Stärke festgelegt. Anschließend wird diese genau nach den festgelegten Daten gefertigt. Die Anpassung, vor allem formstabiler und sehr aufwändiger Speziallinsen, geht somit schneller und gezielter vonstatten. Für den Kunden reduziert sich damit das „Ausprobieren“ von Kontaktlinsen auf eine oder zwei Anpasssitzungen. Weiche Kontaktlinsen können normalerweise in einer Sitzung angepasst werden.

 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste.
Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen und Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen